Aktuelles

Studie der Universität Bonn

Studien

Die Universität Bonn hat uns im vergangenen Jahr gebeten an einem Forschungsprojekt teilzunehmen.

Die Universität Bonn hat uns im vergangenen Jahr unter Leitung von Professor Molderings gebeten, an einem Forschungsprojekt teilzunehmen, worüber wir unsere Mitglieder informiert haben. Da die geforderte Teilnehmerzahl bislang noch nicht erreicht wurde, erfolgt an dieser Stelle noch einmal der Hinweis auf die Studie.  Nur durch eine aktive Beteiligung ist es möglich, Ursachen zu erkennen und damit die Behandlung der Erkrankung zu verbessern. Sollten Sie Ihre Studienunterlagen verlegt haben oder weitere Fragen haben, können Sie sich gerne an Prof. Molderings unter molderings(at)uni-bonn.de wenden.

In die Studie können alle Personen eingeschlossen werden, bei denen nach den international anerkannten Kriterien die Diagnose einer systemischen Mastzellaktivierungserkrankung (MCAD) sowohl vom Typ der systemischen Mastozytose, des idiopathischen systemischen Mastzellaktivierungssyndroms als auch der Mastzellleukämie gestellt worden ist und relevante Differentialdiagnosen weitgehend ausgeschlossen wurden.