Aktuelles

Lebensqualität von mastzellerkrankten Patienten (MCAS und SM)

Studien

PD Dr. Mücke vom Uniklinikum Bonn, der seit einiger Zeit auch ambulante MCAD-Sprechstunden in Bonn betreibt, und sich mit der Thematik MCAD und der ambulanten  Versorgung der Patienten in der Zukunft noch intensiver auseinandersetzen will, hat eine von der Ethikkommission genehmigte Studie initiiert, in der es um die Untersuchung der Lebensqualität von mastzellerkrankten Patienten (MCAS und SM) geht. Dies geschieht über die Beantwortung mehrerer validierter Fragebögen. Der zeitliche Aufwand zu Beantwortung der Fragebögen liegt bei ca. 15 bis 30 Minuten. Für diese Studie werden noch Patienten mit “systemischer Mastozytose” gesucht, damit die Zahlen der eingeschlossenen Probanden in den Untersuchungsgruppen MCAS und SM entsprechend gleich groß sind und eine korrekte statistische Analyse möglich ist. Personenbezogene Daten werden pseudonomysiert und entsprechend der Datenschutzrichtlinien gesichert aufbewahrt.

Interessierte setzten sich mit Prof. Molderings von der Uniklinik via Email (molderings@uni-bonn) in Verbindung. Alles weitere würde durch PD. Dr. Mücke organisiert und durchgeführt werden.