Aktuelles

ACHSE e. V.:Einladung zu einer Geschichte voller Hoffnung 5.11.

Presse

Liebe Mitglieder, Liebe Interessierte,
Licht und Schatten liegen in jeder Hinsicht nah beieinander: diesen Donnerstag wollten wir Sie mit acht Geschichten voller Hoffnung und Musik live von der Bühne aus in Ihre Wohnzimmer hinein von Ihren Sofas hauen. „RARE: Stories of Hope“ heißt die Veranstaltung, die THE BEAR mit uns in Kooperation geplant hat. Betroffene, Angehörige, Wissenschaftler*innen und ein Arzt wollten ihre ganz eigene Geschichte der Seltenen mit Ihnen teilen. Weil nun Lockdown ist, wir die Geschichten aber nicht einfach nur wegzoomen wollen, gibt es nun Teil 1 der Veranstaltung als Appetithäppchen. Teil 2 der Veranstaltung wird auf den Juni verlegt.
 
EINLADUNG: Im Rahmen der Berlin Science Week 2020 möchten wir eine Brücke zwischen Wissenschaft und Alltag schlagen. Alex Potter lebt mit einem Seltenen Gendefekt, der weltweit nur 97 Mal vorkommt. Er, seine Mutter Debbie Potter und der behandelnde Arzt Prof. Dr. Peter Kuehnen von der Charité erzählen uns diesen Donnerstag, den 05. November 2020, ab 20 Uhr live im Netz mit „Hunger nach einem normalen Leben" ihre ganz eigene bewegende Geschichte aus drei Perspektiven. Moderatorin ist Dyane Neiman, das Programm wird mit Originalmusik von Tatjana Uschakowa untermalt.
 
Seien Sie dabei, sagen Sie es weiter und lassen Sie sich über die Sommerveranstaltung auf dem Laufenden halten. Vielen Dank!
 
Hier geht’s zur (kostenlosen) Anmeldung. (externer Link der Veranstalter) 
 
Details und Programm auch auf www.achse-online.de
 
Wir freuen uns auf Sie.
 
 
Mit herzlichem Gruß
 
Bianca Paslak-Leptien
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit ACHSE e.V.
Tel.: +49-30-3300708-26
Mobil: +49-151-180017-27
Mail: Bianca.Paslak-Leptien(at)achse-online.de
Facebook @ACHSEeV
Twitter @ACHSEeV
Instagram@achse_ev
Menschen mit Seltenen Erkrankungen brauchen die ACHSE.
Spendenkonto: Bank für Sozialwirtschaft IBAN: DE89 3702 0500 0008 0505 00
www.achse-online.de/jetzt_spenden
ACHSE e.V.
Schirmherrschaft: Eva Luise Köhler
c/o DRK Kliniken Berlin | Mitte
Drontheimer Straße 39
13359 Berlin