Aktuelles

ACHSE e. V. : Mitmachaktion Gemeinsam stark in Zeiten von Corona

Liebe Mitglieder, Liebe Mitglieder unserer Mitglieder, die Corona-Krise konfrontiert unsere Gemeinschaft der Seltenen mit zusätzlichen einschneidenden und zum Teil wirklich existenziellen Herausforderungen. Das teilen Sie uns in E-Mails und Telefonaten mit, und wir haben es Mittwochabend auch in unserer ersten gemeinsamen Mitglieder-Videokonferenz erfahren. Aktuell sammeln wir die Herausforderungen und Probleme, die Sie schildern und planen, wie wir die Problematik in die Öffentlichkeit, aber vor allem an die entsprechenden Akteure im Gesundheitswesen und in der Politik herantragen. Wir sind weiterhin für Sie da. Wir geben den Seltenen eine Stimme!

#gemeinsamstark auf Facebook, Instagram und Co. – Machen Sie mit! Erzählen Sie Ihre Story.

Der gesellschaftliche Diskurs findet zurzeit hauptsächlich in den Sozialen Medien statt, wobei viel von den sogenannten „vulnerablen Personengruppen“ die Rede ist. Die Gemeinschaft der Seltenen ist so eine Gruppe! Die intensive Berichterstattung über die Maßnahmen zur Eindämmung von COVID-19 verdrängt einerseits viele andere Themen, bietet uns anderseits eine Chance, Menschen zu erreichen, die sich vorher nicht mit dem Leben von chronisch Kranken, von „Risikogruppen“ beschäftigt haben.

Wir bei der ACHSE möchten gerade auch in diesen Zeiten der breiten Öffentlichkeit zeigen, was es heißt, mit einer Seltenen Erkrankung zu leben, dass die Betroffenen große Sorgen und Probleme haben. Zugleich sind wir – die Gemeinschaft der Seltenen - eine starke Gemeinschaft, die schon immer auch in schwierigen Situationen die schönen und besonderen Momente wahrgenommen und gelebt hat.

Machen Sie mit!

Posten Sie Ihre Story auf Instagram und Co.: Wie meistern Sie gerade Ihren Alltag in Zeiten von Corona? Was sind die Herausforderungen? Gibt es auch Momente der Solidarität oder Lichtblicke? Wie helfen Sie sich jetzt gegenseitig? Was macht Sie stark?

Bitte verwenden Sie in Ihren Posts auch die Hashtags #gemeinsamstark #seltenekrankheiten #risikogruppe #solidarität #coronavirus und markieren Sie uns @achse_ev Rufen Sie Ihre Kontakte dazu auf mitzumachen, damit wir mehr Menschen erreichen!

Sie können uns Ihr Foto und Ihre Geschichte natürlich auch per Mail schicken, dann veröffentlichen wir es auf unseren Social-Media-Kanälen.

Was Sie auch tun: Vielen vielen DANK!!!

Mit herzlichem Gruß aus dem Home Office in Berlin Kreuzberg

Bianca Paslak-Leptien

Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit ACHSE e.V.